Über Georg Hesse

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Georg Hesse, 278 Blog Beiträge geschrieben.

Übertragung der gesamten Beteiligung einer Gesellschaft – Umqualifizierung als Betriebsverkauf- Ausschluss laut dem Obersten Gerichthof

Nach der Reform von Artikel 20 DPR Nr. 131/86 ist die Finanzverwaltung nicht mehr zur Umqualifizierung von Rechtsgeschäften berechtigt.. In diesem Sinne hat der Oberste Gerichthof mit dem Urteil vom 21.5.2024 Nr. 14031 festgestellt, die von der Steuerbehörde vorgenommene Umqualifizierung des Verkaufs der gesamten Geschäftsanteile in Betriebsverkauft nicht zulässig ist.

2024-05-26T22:17:12+02:00Mai 26th, 2024|Unkategorisiert|

Dividendenzahlungen an in der Schweiz ansässige Muttergesellschaften – Befreiung – Bedingungen

Dividenden, die von italienischen Tochtergesellschaften an ihre schweizerischen Muttergesellschaften gezahlt werden, sind gemäß Artikel 27 D.P.R.  600/73 von der Quellensteuer befreit, wenn - die Muttergesellschaft direkt mindestens 25% des Kapitals der Tochtergesellschaft hält; - die Beteiligung für mindestens zwei Jahre gehalten wird. In Bezug auf die Mindestbeteiligungsdauer wurde in der Antwort auf die Vorabanfrage Nr. [...]

2024-05-12T23:22:49+02:00Mai 12th, 2024|Unkategorisiert|

Gesellschafter und Gesellschaft mit unterschiedlichem Steuerdomizil – Zuständigkeit der Ämter – Neue Bestimmungen des Gesetzesdekrets 13/2024

Das Gesetzesdekret Nr. 13/2024 sieht vor, dass die für die Gesellschaft zuständige provinziale Steuerdirektion auch für den Gesellschafter zuständig ist. Diese Zuständigkeit besteht auch dann, wenn sich der Sitz der Gesellschaft und der Wohnsitz des Gesellschafters in zwei verschiedenen Provinzen befinden.

2024-04-24T12:35:21+02:00April 24th, 2024|Unkategorisiert|

Verkauf eines Gebäudes, das nach Ablauf von 5 Jahren nach dem Kauf abgerissen werden soll – Umqualifizierung als Verkauf von Gebäudeflächen – Steuerbarkeit des Veräußerungsgewinns – Ausschluss

Der Gerichtshof hat in seinem Beschluss Nr. 929 vom 10.1.2024 bekräftigt, dass der Verkauf eines Gebäudes, auch wenn es alt ist und eine vom Erwerber bereits beantragte Baugenehmigung für den Abriss vorliegt, nicht als Verkauf eines Baugrundstückes besteuert werden darf.

2024-04-13T22:37:14+02:00April 13th, 2024|Unkategorisiert|

Betriebsstätte – Ausschluss der Erstattung des Mehrwertsteuerüberschusses der Muttergesellschaft bei Vorhandensein einer Betriebsstätte im Staatsgebiet

In ihrer Antwort auf die Vorabanfrage Nr. 87 vom 8.4.2024 bestätigte die Agentur für Einnahmen die Rechtsprechung des Obersten Gerichtshofes und erklärte, dass das Vorhandensein einer Betriebsstätte im Staatsgebiet die Muttergesellschaft daran hindert, die Rückerstattung des Mehrwertsteuerüberschusses zu beantragen.

2024-04-13T22:36:37+02:00April 13th, 2024|Unkategorisiert|

Einbringungen von Betriebszweigen, welche Teil einer Betriebsstätte sind

Laut italienischer Finanzverwaltung ist die Einbringung einer italienischen Betriebsstätte in eine ITA Gesellschaft durch eine nicht in Italien ansässige  Muttergesellschaft: - grundsätzlich einkommenssteuerlich neutral; - einkommenssteuerlich relevant, wenn die sich aus der Einbringung ergebende Beteiligung nicht in der Buchhaltung der ITA Betriebsstätte erfasst wird.

2024-04-08T07:33:39+02:00April 8th, 2024|Unkategorisiert|

Neue Definition des steuerlichen Wohnsitzes von natürlichen Personen

Neu definiert wird der Begriff des Domizils ab 2024. Man bezieht sich nun auf den Ort, an welchem sich hauptsächlich die persönlichen und familiären Beziehungen einer Person befinden, und nicht mehr auf den Mittelpunkt der Lebensinteressen. Der Mittelpunkt der Lebensinteressen wird nun auf die persönlichen und familiären Beziehungen eingegrenzt und die wirtschaftlichen Aspekte werden ausgeschlossen.

2024-03-03T21:06:55+01:00März 3rd, 2024|Unkategorisiert|

Einbringung von Immobilien – Wegzug

Der Oberste Gerichtshof hat in seinem Urteil Nr. 5003 vom 26.2.2024 klargestellt, dass bei der Beurteilung, ob die vorgesehene Begünstigung  der fixen Registergebühr bei der Anwendung der Einbringung in Gesellschaften Anwendung findet, die italienischen Bestimmungen über den steuerlichen Wohnsitz von Gesellschaften berücksichtigt werden müssen. Der Gerichtshof schließt sich insbesondere der Auffassung der Agenzia delle Entrate [...]

2024-03-03T21:06:02+01:00März 3rd, 2024|Unkategorisiert|

Zuzugsbegünstigung für die Verlagerung von Betrieben oder Betriebszweigen aus Drittländern

Die Begünstigung besteht in einem Freibetrag von 50 % der Einkünfte aus Unternehmen oder freiberuflicher Tätigkeit für die Steuerperiode der Verlagerung und für die 5 Folgejahre zu (also für 6 Jahre). Die Begünstigung steht nur für die Verlagerung aus Drittländern zu, als Länder außerhalb der EU, Norwegen oder Island zu.

2024-02-04T22:35:15+01:00Februar 4th, 2024|Unkategorisiert|

Homeoffice: Zuzugsbegünstigung anwendbar

Auch Arbeitnehmer im Homeoffice können die Vorteile der Zuzugsbefreiung von anwenden. Die steuerliche Zuzugsbegünstigung gilt auch für nach Italien zugezogene Arbeitnehmer und Selbstständige, die vorwiegend von hier aus im Homeoffice arbeiten. Das hat die Finanzverwaltung klargestellt.

2024-02-04T22:30:11+01:00Februar 4th, 2024|Unkategorisiert|
Nach oben